Nach oben

You are here

Geschichte des Würfelspiels

Würfel ist ein Nachfahre des uralten Spiels Hazard. Hazard wurde durch den Engländer Sir William of Tyre entwickelt. Er entwickelte das Spiel zum Zeitvertreib für seine Soldaten während der Belagerung der arabischen Festung "Hazarth" oder "Asarf" so um das Jahr 1125 A.D.

Die Bezeichnung Hazard soll vom Namen der Festung stammen, aber einige Gelehrte sagen, Hazard leitet sich von dem arabischen Wort für Würfel, "Al Zah" oder "Azza" ab. Der Name Hazard ist jedenfalls ganz sicher arabischen Ursprungs.

Geschichte des altertümlichen Würfel

Einige Würfel-Historiker datieren den Ursprung von Würfel bis in das Römische Reich zurück. Römische Soldaten sollen demnach Schweineknöchel würfelförmig geschnitzt haben, welche sie dann numerierten und auf ihren herumgedrehten Schilden zur Vertreibung der Langeweile herumrollten.

Hazard war beim englischen Landadel sehr beliebt und wird in dem Literaturklassiger Canterbury Tales mehrfach genannt. Das Spiel Hazard entwickelte sich natürlich weiter und breitete sich über den Kanal nach Frankreich und in den Mittelmeerraum aus, wo es ebenfalls begeistert aufgenommen wurde. In Frankreich wurde das Spiel unter der Bezeichnung "Crabes" bekannt, was von dem Begriff abstammt, zwei Würfe nacheinander zu verlieren.

Würfelspiel kommt nach Amerika

Würfel kam bereits mit den ersten Siedlern auf der Mayflower über den Atlantik nach Amerika. Von Frankreich aus kam das Spiel ebenfalls über die Kolonie Acadia im 18. Jahrhundert nach Amerika. Mitte des 18. Jahrhunderts eroberten die Briten Acadia und benannten es in Nova Scotia um. Die Franzosen wurden abgedrängt und ließen sich in Louisiana nieder, wo sie als Cajuns bekannt wurden und weiter ihr Würfelspiel spielten, das sie "Crebs" nannten. Letztendlich nannten die Cajuns ihr Spiel Craps, Würfel und unter diesem Namen kennen wir es heute noch.

Der Vater des modernen Würfel im 19. Jahrhundert ist der Amerikaner John H. Winn. Winns großer Erfolg war die Änderung der Würfel-Spielregeln, wonach ein Spieler entweder mit dem Shooter oder gegen ihn wetten konnte. Diese Regeländerung eliminierte auch das Problem gezinkter Würfel, da die Manipulation von Würfeln keinen Vorteil mehr für das Casino darstellte. Winn entwickelte ebenfalls den modernen Würfel-Spieltisch mit seinem Filzbelag und dem verschachtelten Gitter, auf dem die unterschiedlichen Würfel-Wetten gesetzt werden.

Modernes Internet-Würfelspiele

Heute lieben viele Menschen Online-Würfel. Mit dem Internetboom und der Verbreitung von Online-Casinos in den 1990er Jahren wurde Online-Würfel für viele zum beliebtesten Spiel. Online-Würfelwird im Grunde auf die gleiche Weise gespielt, wie das Original Casino-Würfel, wie es von John H. Winn adaptiert wurde. Vor dem Spieler ist ein Gitter ausgelegt, auf dem er seine Wetten auf dem virtuellen Würfel-Spieltisch setzt. Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Würfel-Wetten. Der Spieler klickt "Roll" und die Würfel fallen. Online-Würfel hat eine Reihe von Vorteilen. Zum einen gibt es keine weiteren Spieler am Würfel-Spieltisch, die Ihnen auf die Nerven gehen können. Zum anderen brauchen Sie sich beim Online-Würfel keine Gedanken über gezinkte Würfel oder irgend eine andere Form des Betrugs zu machen. Alle guten Online-Casinos werden durch faire Online-Vereinigungen überwacht und lassen kein unehrliches Spiel zu. Die Einführung und Weiterentwicklung des Zufallsgenerators hat bei der Beliebtheit der Online Casinospiele geholfen, besonders Online-Würfel. Zur gleichen Zeit wurde durch die Entwicklung des Online-Banking Glücksspiel mit realen Einsätzen über das Internet sicher. Diese Faktoren, zusammen mit der Bequemlichkeit, in den eigenen vier Wänden spielen zu können sowie die erstaunlichen Computergraphiken haben Online-Wuerfel zu ganz besonderer Popularität verholfen.

Es ist unglaublich, wenn man an die lange Reise des Würfelspiels vom römischen Knochenschnitzen über die Kreuzzüge und Amerika bis hin zum Online-Wuerfel-Casino denkt. Berücksichtigt man seine lange Geschichte, so hat sich Wuerfel seit seinen frühen Tagen als Hazard nicht sehr verändert. Selbst die Varianten des Internet-Würfel des 21. Jahrhunderts enthalten immer noch einige der ursprünglichen Spielregeln. Für ein so einfaches Spiel hat es sich lange gehalten und es sieht ganz so aus, dass sich daran auch in den kommenden Jahren nichts ändern wird.

Jackpots Gesamt

Live Casino

Gewinner